Neueste EpisodenAlle Beiträge

Niedrige Posting FrequenzAlle Beiträge

edukativ

EDU022 – Olaf Köller, kann die Bildungsforschung überhaupt Innovation ins System bringen?

Die Digitalisierung wird die Bildung verändern. Doch ist das nicht der erste Umbruch in der Bildung. Innovationen gab und gibt es immer wieder – teils politisch gefördert und gefordert, teils durch Bildungsforschung initiiert. Was Didaktik mit verflochtenen Zöpfen zu tun hat, darüber unterhält sich Jöran Muuß-Merholz mit Prof. Dr. Olaf Köller vom Leibnitz-Institut der Naturwissenschaften und Pädagogik in Kiel.

uneigentlich

SOU007 Nele Hirsch – die Anti-„Man müsste mal“-Person

Nele Hirsch ist ungeduldig. Das führt dazu, dass sie macht. Jöran nennt sie im Podcast die „Anti-’Man müsste mal’-Person“. Nele bloggt und twittert, schreibt Newsletter und Onlinkurse, hält Vorträge und gibt Workshops – und teilt alles, was sie professionell tut, öffentlich, offen und frei. Nele Hirsch ist die Verkörperung der „Kultur des Teilens“, für die sie wirbt. Im Gespräch mit Jöran Muuß-Merholz erklärt Nele Hirsch ihre Arbeitsweise: wo und wie sie liest, wo und wie sie schreibt, wie sie neue Projekte als kleine eigenständige Websites aufsetzt, warum sie wenig archiviert und viel löscht, wie sie sich mit Sprachnachrichten angefreundet hat und immer wieder, wie sie ihren Kalender als Zentrale für ihre Informationen und ToDos nutzt. Außerdem geht es gedankliches Bloggen beim Spazierengehen, fehlende Belletristik und vergebliche Mailbox-Nachrichten.

edukativ

EDU020 – Wieso wollt Ihr die Noten für die Schule abschaffen?

Argumente und Forschung, die gegen Schulnoten sprechen, sind seit Jahrzehnten bekannt. Viele Praxisbeispiele belegen, dass das möglich und sinnvoll ist. Dennoch kann man den Eindruck von Stagnation gewinnen, dass in dieser Sache nicht viel vorankommt. Dennoch (oder deswegen?) haben Björn Nölte und Philippe Wampfler ein Buch geschrieben und positionieren sich klar: gegen Notenfixierung, für sinnstiftendes Lernen.
Im Gespräch mit Jöran Muuß-Merholz erklären Nölte und Wampfler, warum die Diskussion mühsam und trotzdem sinnvoll ist, wieso das Thema unter den Vorzeichen von Digitalität neue Bedeutung gewinnt und wie auch Kritik an Alternativen wichtig ist, wenn das Gutgemeinte schlecht gemacht wird.

Hohe Posting FrequenzAlle Beiträge

BZT

BZT093: Sommer, Sonne, Konferenzen

Felix geht wieder zur Schule, ausserdem reden wir über Republica, Edunautika, erlebnispädagogische Medienbildung, Bildungsgerechtigkeit und Schöne Apps

BZT

BZT092: Lobhudeleien in der Bildung

Wir sprechen über die guten alten BZT Episoden, Lob für Lehrer*innen und was das systemisch macht, unsere Souveränität auf digitalen Plattformen und sehr vielen schönen Apps und Empfehlungen.

BZT

BZT091: iPads im Seminareinsatz

Felix und Guido reflektieren mit Oliver Tacke die letzte Sendung, sprechen über Blockchain, Edtechies, maschinelles Lernen, iPads im Seminareinsatz und in der Schule und wie immer über schöne Apps.

JRA

JRA114 – Schüler*innen aus der Ukraine – wie kriegen wir Wissen und Erfahrungen in den Umlauf?

Eine Gruppe von Praktiker*innen aus Schulen in Deutschland und der Deutschen Schule Kiew arbeitet, koordiniert von Bosch Stiftung und Bertelsmann Stiftung, derzeit konkrete Konzepte aus, wie Schüler*innen aus der Ukraine in Deutschland lernen können. Dirk Zorn berichtet, was wir bisher wissen und wo es bald mehr zu erfahren gibt. (Stand vom 28.3.2022)

Dieses Gespräch wurde im Rahmen des Online-Barcamps Ukrainische Geflüchtete im Bildungsbereich am 28.3.2022 aufgezeichnet.

Der Beitrag JRA114 – Schüler*innen aus der Ukraine – wie kriegen wir Wissen und Erfahrungen in den Umlauf? erschien zuerst auf J&K – Jöran und Konsorten.

Feierabendbier

Träge Transformation

Spendet bitte reichlich an:
Moabit hilft https://www.moabit-hilft.com
Mission Lifeline https://mission-lifeline.de

Wir sprechen über das Reclam Heft “Träge Transformation: welche Denkfehler den digitalen Wandel blockieren” von Sascha Friesike und Johanna Sprondel.