Schlagwort: podcast

JRA

JRA104 – Warum lernen Schüler*innen bei Euch im Coworking-Space?

In einem Coworking Space arbeiten nicht nur Erwachsene, sondern auch Jugendliche. Anstatt zur Schule zu gehen, arbeiten sie an eigenen Projekten und lernen nach ihren eigenen Interessen. Im Gespräch mit Jöran Muuß-Merholz erzählt Marco Jakob, wie genau das funktioniert und wie er unser Bild von Lernen und Arbeiten insgesamt verändern möchte.

Der Beitrag JRA104 – Warum lernen Schüler*innen bei Euch im Coworking-Space? erschien zuerst auf J&K – Jöran und Konsorten.

Feierabendbier

Stones that calculate

Wir sprechen nach einer Sommerpause über die Vaterfiguren von Openness, über evidenzbasierten Optimismus, über Steine, die rechnen können und über praktische Beispiele von Openness. Feedback gern auf unserer Website: https://feierabendbier-open-education.de/ Shownotes Was wir trinken Wasser  Was wir gemacht haben Markus Vorbereitungen Vorträge und Workshop: auf neuem Blog http://vortrag.drdeimann.de/ HFD: Auswahl Sitzung zum University Future Festival https://hochschulforumdigitalisierung.de/de/universityfuture-festival-learning-systems-and-new-normal Mitwirkung […]

PvdS

PvdS 036 – Exit Schule: Ausstieg aus dem Lehrerdasein

In der 36. Ausgabe von Perlen von den Säuen sprachen wir mit Isabell Probst, die Lehrer:innen, die nach Wegen aus der Schule suchen, berät und unterstützt. Dabei gab sie uns Einblicke in die Ursachen der Wünsche, sich beruflich neu zu orientieren, aber auch Hürden und Herausforderungen, die es dabei zu bewältigen gilt. Spannend und “divers” waren auch die konkreten Beispiele und Berufe, die Lehrer:innen nach dem Wechsel ergriffen haben. Schaut bzw. hört es euch an. Es lohnt sich.

Wer mehr über Isabell erfahren möchte, findet hier alle Infos:
https://isabellprobst.de

Wer sich mit ihr vernetzen möchte, findet sie hier bei LinkedIn, Twitter, Facebook oder Instagram:
https://www.linkedin.com/in/isabell-p…
https://twitter.com/textourette
https://www.facebook.com/isabellprobs…
https://www.instagram.com/isabellprob…

JRA

JRA103 – Was ist das #SDDcamp, ein Online-Barcamp für Deutschlehrer*innen?

Beim #SDDcamp geht es um Deutschunterricht und Digitalisierung – zwischen Skinner und Künstlicher Intelligenz. Das Treffen findet als Online-Barcamp statt, d.h. es können alle Teilnehmende zum Programm beitragen und auch bis kurz vor Beginn des Treffens eigene Sessionvorschläge einbringen. Die Themen können von bestimmten Themenbereichen des Deutschunterrichts und ihrem Verhältnis zur Digitalisierung über Fragen der Auswirkung von Digitalisierung auf die Unterrichts- und Lernkultur bis hin zu aktuellen Fragen wie Corona-Unterricht oder Prüfungsgestaltung reichen. Diskutiert wird, was die Teilnehmenden interessiert.
Axel Krommer ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Der Beitrag JRA103 – Was ist das #SDDcamp, ein Online-Barcamp für Deutschlehrer*innen? erschien zuerst auf J&K – Jöran und Konsorten.

Feierabendbier

Techno-Panik und Sisyphos

Wir sprechen in Episode 76 über CDs, Kabelfernsehen und die Uni. Außerdem: Der Teufelskreis von Technology Panic: 1) Panic Creation, 2) Political Outsourcing, 3) Wheel Renvention, 4) No Progress; New Panic. Parallelen zu real existierenden Begebnissen sind reiner Zufall.

PvdS

PvdS 035 – Brauchen wir mehr ExpertInnen an den Schulen?

Die Rollen, die Lehrerinnen und Lehrer in den letzten Jahren übernommen haben und müssen, haben sich gewandelt und zugenommen. Lehrende müssen in den (Krisen)Zeiten des (digitalen) Wandels neue Aufgaben erfüllen: Sie müssen zu MentorInnen werden, mit neuen Formen kollektiver Traumata umgehen können bzw. Therapeut:innen werden, Webseiten bauen, Netzwerker:innen sein (sowohl technologisch als auch sozial) und Projektmanager:innen, kreative Produzenten und Regisseure sein.

Wir sprachen darüber, wie sehr diese Prämisse stimmt, stimmen muss und was sie für Lehrberufe und Lehrberufene bedeutet. Und ob staatliche Bildungseinrichtungen sich nicht als Orte für interdisziplinäres Lernen neu erfinden müssen. Außerdem haben wir folgende Fragen diskutiert: Welche neuen Berufsfelder/Ansprüche umfasst der Beruf “Lehrender” mittlerweile? Welche davon füllen wir/ihr aus? Wie haben wir das gelernt? Brauchen wir mehr Expert:innen an den Schulen und Institutionen? Warum? Warum nicht?

PvdS

PvdS034 – Bildungsinitiativen, -Events und Gipfel – von der Endlosschleife zur Erfolgsspur

Weil wieder einmal die nächsten Initiativen, Events und Gipfel wie Pilze aus dem Boden schießen, die Bildung dieses Mal aber wirklich verändern oder verbessern sollen, stellt sich die Frage: Wie werden eigentlich Ressourcen so investiert, dass eine möglichst hohe Wirksamkeit und Nachhaltigkeit in den notwendigen Entwicklungen im Bildungsbereich erreicht werden? Ansonsten haben wir noch folgende, weitere Fragen diskutiert: Jährlich grüßt das Murmeltier. Sind die vielen neuen Bildungsinitiativen, -Events und Gipfel Teil einer Endlosschleife oder führen sie zur Erfolgsspur? Wie könnte sich so eine Einschätzung ermitteln lassen? Welche Rolle spielt Digitalwashing dabei? Wer promotet was? Warum jeder nur sich selbst? Warum haben die Institute und Initiativen nur Eigeninteresse? Wie werden Ressourcen so investiert, dass eine möglichst hohe Wirksamkeit und Nachhaltigkeit in den notwendigen Entwicklungen im Bildungsbereich erreicht werden? War irgendwas mal nachhaltig ? Kick-offs etc. sind oft Eintagsfliegen. Oder ist das überhaupt möglich? Was wäre dafür nötig bzw. wie könnten Prozesse begünstigt werden? Wo setzt man am besten an? Bei einer Bundes-, Länder- oder kommunalen Lösung? Welche Rolle spielt dabei der Bildungsföderalismus?

PvdS

PvdS033 – Kultur des Klauens

In der 33. Folge von Perlen von den Säuen haben wir über die Kultur des Klauens diskutiert. Nachdem wir geklärt haben, was wir darunter verstehen, haben wir u.a. folgende Fragen betrachtet: Welche Ursachen vermutest dahinter? Werden diese Ziele aus deiner Sicht erreicht? Welche Folgen befürchtest du dadurch? Wie gehst du damit um? Welches Vorgehen hast du als vorbildlich erlebt? Weshalb? Hast du schon mal selbst geklaut? Wer ohne Schuld ist werfe den ersten Stein. Was ist Autorschaft?

Feierabendbier

MOOC (Narrative) sind zurück

Wir sprechen über Berichterstattung zu Hochschulen in der Coronakrise und fühlen uns an Geschichten rund um MOOCs erinnert. Es geht aber auch um Dave Cormier’s Liste: “Move to Online Learning: 12 Key Ideas”, die wir gemeinsam besprechen. Außerdem: gleich zwei Mal Blödsinn der Woche bzw. des Monats.