Autor: Jöran Muuß-Merholz

JRA

JRA106 – Die edunauten 2021 – ein asynchrones Barcamp über zeitgemäße Bildung

Gut ein Jahr nach dem ersten #edunauten-Unkurs geht es im Juni 2021 um Bestandsaufnahme und Ausblick: Wo stehen wir mit zeitgemäßer Pädagogik? Wir möchten gemeinsam reflektieren, was durch die Erfahrungen des Distanzlernens vorangekommen ist, wo es Rückschläge gab und was für die Post-Corona-Zeit nötig ist. Dazu organisieren die #edunauten vom 3. bis 13. Juni 2021 ein asynchrones Barcamp.

Im Podcast sind (fast) alle Sessionankündigungen als Sprachnachrichten zu hören. Die Beschreibungen aller Sessions gibt es auf edunauten.de.

Der Beitrag JRA106 – Die edunauten 2021 – ein asynchrones Barcamp über zeitgemäße Bildung erschien zuerst auf J&K – Jöran und Konsorten.

JRA

JRA105 – Was ist #NUImeet, ein Barcamp von Kindern für Kinder?

#NUImeet ist ein Online-Barcamp für Kinder zwischen 10 und 16 Jahre mit Interesse an #Digitalisierung. Das Thema wird in drei Unterthemen aufgeteilt: 1. Online Tools (z.B. Insta, Tic Tok, Microsoft Team, Schulsystem, etc),; 2. Computer Games und 3. Programmierung. Die Veranstaltung wird von Digi Eic Kids organisiert, „von Kindern für Kinder“.

Der Beitrag JRA105 – Was ist #NUImeet, ein Barcamp von Kindern für Kinder? erschien zuerst auf J&K – Jöran und Konsorten.

JRA

JRA104 – Warum lernen Schüler*innen bei Euch im Coworking-Space?

In einem Coworking Space arbeiten nicht nur Erwachsene, sondern auch Jugendliche. Anstatt zur Schule zu gehen, arbeiten sie an eigenen Projekten und lernen nach ihren eigenen Interessen. Im Gespräch mit Jöran Muuß-Merholz erzählt Marco Jakob, wie genau das funktioniert und wie er unser Bild von Lernen und Arbeiten insgesamt verändern möchte.

Der Beitrag JRA104 – Warum lernen Schüler*innen bei Euch im Coworking-Space? erschien zuerst auf J&K – Jöran und Konsorten.

JRA

JRA103 – Was ist das #SDDcamp, ein Online-Barcamp für Deutschlehrer*innen?

Beim #SDDcamp geht es um Deutschunterricht und Digitalisierung – zwischen Skinner und Künstlicher Intelligenz. Das Treffen findet als Online-Barcamp statt, d.h. es können alle Teilnehmende zum Programm beitragen und auch bis kurz vor Beginn des Treffens eigene Sessionvorschläge einbringen. Die Themen können von bestimmten Themenbereichen des Deutschunterrichts und ihrem Verhältnis zur Digitalisierung über Fragen der Auswirkung von Digitalisierung auf die Unterrichts- und Lernkultur bis hin zu aktuellen Fragen wie Corona-Unterricht oder Prüfungsgestaltung reichen. Diskutiert wird, was die Teilnehmenden interessiert.
Axel Krommer ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Der Beitrag JRA103 – Was ist das #SDDcamp, ein Online-Barcamp für Deutschlehrer*innen? erschien zuerst auf J&K – Jöran und Konsorten.

JRA

JRA 102 Wie funktioniert das revolutionäre Studium bei Minerva?

Es wird sehr viel darüber geredet, dass man die Hochschule neu erfinden müsse. Ben Nelson und Minerva haben nicht nur über eine radikal neue Form von Higher Education nachgedacht, sondern sie tatsächlich umgesetzt. Der erste Jahrgang ist abgeschlossen. Und tatsächlich wurde bei Minerva so ziemlich alles auf den Kopf gestellt. Jöran war in San Francisco und hat Minerva-Gründer Ben Nelson getroffen. Hier bei JRA ordnet er das zunächst (auf Deutsch) ein, so dass man mit dem entsprechenden Hintergrundwissen in den (englischsprachigen) ausführlichen Podcast bei edukativ.fm starten kann.

Der Beitrag JRA 102 Wie funktioniert das revolutionäre Studium bei Minerva? erschien zuerst auf J&K – Jöran und Konsorten.

uneigentlich

SOU006 Produktives Arbeiten in digitalen Welten – Philippe Wampfler und Jöran Muuß-Merholz im Gespräch über 60.000 ungelesen Mails

Philippe Wampfler ist der digital produktivste Mensch der Welt, so stellt Jöran Muuß-Merholz ihn zumindest vor. Wie macht der das nur? In 1,5 Stunden geht es um Twittern und Bloggen, Vorträge schreiben und Podcasts hören, Deep Work und Shallow Work, Langeweile und Sachlichkeit und die Fehlerkultur in einer Welt, die dafür noch nicht bereit ist.

uneigentlich

SOU004 „Ich kann eigentlich nicht denken, wenn ich offline bin.“ Kathrin Passig, Martin Lindner und Jöran Muuß-Merholz über Schreiben und Lesen in der digitalen Welt.

Ein Podcast, der genau drei Jahre von der Aufzeichnung bis zur Veröffentlichung brauchte. Und vielleicht Jörans Lieblingsgespräch der letzten Jahre. Es treffen sich drei Menschen, die davon leben, dass sie denken, lesen und schreiben: Kathrin Passig, Martin Lindner und Jöran Muuß-Merholz. Es geht darum, wie genau sie lesen und schreiben, Texte bearbeiten und neu erfinden, Material sammeln und ignorieren, Vorträgen zuhören oder auch nicht. Unten in der Liste bekommt man einen Eindruck, welche Themen in 105 Minuten passen.

uneigentlich

SOU003 Wie funktioniert Beats Biblionetz? Und wie funktioniert Beat?

In der dritten Folge #uneigentlich ist Prof. Dr. Beat Döbeli Honegger zu Gast. Er ist Dozent an der Pädagogischen Hochschule Schwyz. Zusammen mit Jöran Muuß-Merholz spricht er darüber, wie er seinen beruflichen Alltag mit all seinen Apps, Tools und Inboxen am besten meistert. Zudem erklärt Beat Döbeli, wie er mit der Plattform Beats Biblionetz sein eigenes Wissen(schaft)smanagement aufgebaut hat – öffentlich im Netz, seit über 20 Jahren!