Kategorie: PvdS

PvdS

Es geht auch anders: Perspektiven aus einer freien demokratischen Schule

In der 32. Folge von Perlen von den Säuen hatten wir Martin Truckses zu Gast, der an der Kapriole, einer freien demokratischen Schule in Freiburg, unterrichtet. Er hat uns Einblicke in das Konzept, die Strukturen und Prozesse gegeben. Außerdem haben wir mit ihm über das Verständnis von Demokratiebildung diskutiert. Wer mehr über die Kapriole erfahren möchte, findet hier alle Infos: https://www.kapriole-freiburg.de Martin findet ihr hier bei Twitter: https://twitter.com/trugschloss Oder hier auf seinem Blog: https://demokratieundschule.wordpress…

PvdS

Corona meets Leopoldina

In der 31. Folge von Perlen von den Säuen hatten wir Anja C. Wagner zu Gast, mit der wir uns gemeinsam die Empfehlung der Leopoldina hinsichtlich der Schulöffnung genauer angesehen haben. Dabei haben wir u.a. folgende Fragen diskutiert: Wie schätzen wir die Empfehlung ein? Welcher Rolle spielt die Leopoldina-Empfehlung? Welches Bildungsverständnis liegt vor? Wann und wie sollten Schulen wieder öffnen? Wie haben das andere Länder gelöst? Wie sollten im Jahre 2020 solche Entscheidungs- und Findungsprozesse in einem demokratischen Land absolviert werden? Wie könnten “positive” Entwicklungen, hinsichtlich Digitalem in der Bildung, verstetigt werden?

PvdS

PvdS028 – Innovationen

In der 28. Ausgabe von PvdS sprechen wir über Innovationskultur und darüber unter welchen Bedingungen Innovation geschehen kann. Dabei haben wir u.a. folgende Fragen diskutiert: Was verstehen wir unter Innovation? Warum findet echte Innovation im öffentlichen Dienst nicht statt und wie können wir das ändern? Wie kann ich öfftl. Institutionen ermutigen mutig zu sein? Schule als Labor für Bildung? Welches Mind-Set braucht es dazu bzw. welche Barrieren müssen wir ganz konkret überwinden, um ergebnisoffen und wagnisorientiert denken und handeln zu können?

PvdS

PvdS027 – Bildungs(T)räume

Wie sieht euer idealer Bildungs(T)raum aus? In welchen Räumen seid ihr bisher gewesen und wovon wart ihr am meisten beeindruckt? Warum? Was zeichnet einen guten Lernraum aus? (Persönlich, Professionell) / In was für Räumen würdet ihr gerne lernen? Was muss auf jeden Fall in einem guten Lernraum vorhanden sein? Worst Case Scenario: Wovon müssen wir uns verabschieden, wenn wir neue Lernräume denken? Spielen wir: Wie riecht dein idealer Lernraum? Welche Farben hat er? Wie heißt er? Was für ein Gefühl hast du, wenn du deinen idealen Lernraum betrittst? In einer perfekten Welt: Was ist das größte, was du dir für deinen Lernraum und die Bildung die du machen willst… vorstellen kannst?

PvdS

PvdS026 – Konventionen und Konfetti

Folgende Fragen hat Anselm in unserem kollaborativem Dokument alleine reingeschrieben:

Die Digitalisierung hat unsere Gesellschaft verändert. Also hat sie auch uns verändert. Welche Veränderungen hat die Digitalisierung bei euch persönlich und verursacht und wie geht ihr damit um? Welche negativen Entwicklungen nehmt ihr an euch selbst wahr? Welche positiven? Welche Veränderungen nehmt ihr bei den jungen Menschen wahr, mit denen ihr arbeitet? Welche Soft Skills brauchen wir wirklich, um mit den Veränderungen gestaltend umgehen zu können? Was müssen wir als Menschen lernen, um die Digitalisierung wirklich mitgestalten zu können/damit wir uns nicht gestalten lassen? Wie stellt ihr euch eine Gesellschaft vor, die einen gesunden Umgang mit der Digitalisierung gefunden hat? Wie sieht eine Arbeitswelt der Zukunft aus, die nicht der Digitalisierung dient, sondern umgekehrt?

Alles tolle Fragen. Die meisten haben wir nicht diskutiert und beantwortet, weil wir alte Menschen sind, die über “früher war alles besser” gesprochen haben. Wir nehmen unser Alter und unsere gesellschaftlich erwarteten Rollen ernst.

PvdS

PvdS 024 – Digitale Transformation

Nach viermonatiger Pause haben wir uns in der 24. Ausgabe von Perlen von den Säuen mit dem komplexen, großen und drängenden Thema Digitale Transformation auseinandergesetzt. Natürlich hätten wir die wichtigsten Fragen stellen, hier beantworten und als PDF für alle downloadbar zur Verfügung stellen können. So läuft das aber nicht in der Digitalen Transformation. Deshalb soll dieser Ausgabe anregen und vielleicht auch etwas Lust machen, sich (selbst) auf den langen und steinigen Weg zu machen.