Schlagwort: podcast

BZT

BZT053: Resilienz

Felix redet über Hardwareausstattung in Schulen. Guido fragt ihn über Medienkonzepte aus und wie und warum man sie schreibt. Felix gibt ein Update zum Digitalpakt und Guido erzählt von einer BMBF Tagung. Schöne Apps gibts diesmal ganz wenige.

Feierabendbier

Episode 65: EFI, Konsens, Winterschlaf

Wir sind wieder da und besprechen kurz das EFI Gutachten zur Digitalisierung von Hochschulen, den Tod des Konsenses im Netz, praktische Hinweise zu Diversität von Organisationen, Digital Literacy & Digital Fluency, Web Literacy als unsichtbare Praktik, das offene Netz für Lehre und Lernen und Konformität in Bildung. Außerdem: ein kleiner Aufruf, sich gegen die Novelle des Urheberrechts (Artikel 13 & Artikel 11) einzusetzen. Macht das! Feedback sehr gern hier: http://feierabendbier-open-education.de/2019/03/16/episode-65-efi-konsens-winterschlaf/

JRA

JRA090 Was ist die „Taschenrechnermafiapest“?

Maik Riecken schrieb auf Twitter von der „Taschenrechnermafiapest“, die Eltern dazu zwinge, viel Geld für Geräte auszugeben, die man eigentlich nur für eine Situation – nämlich eine Prüfung in der Schule brauche. Im Telefonat erklärt er, was genau sich dahinter verbirgt und wie man das anders angehen könnte.

Der Beitrag JRA090 Was ist die „Taschenrechnermafiapest“? erschien zuerst auf J&K – Jöran und Konsorten.

edukativ

EDU008 „Wir reden nicht über digitale Schule, sondern über zeitgemäßes Lernen.“

Das Buch heißt: „Digitale Schule – Was heute schon im Unterricht geht. Das Praxisbuch zum individualisierten Lernen mit digitalen Medien.“ Jöran Muuß-Merholz porträtiert darin die Arbeit von zehn Lehrer*innen, die mit digitalen Medien fortschrittlichen Unterricht machen. Zur Buch-Release-Party haben sich drei Lehrer*innen aus dem Buch und Jöran über „Digitale Schule“ unterhalten. Allerdings nur ganz kurz, danach ging es darum, dass es keine digitale Schule, sondern eine grundsätzlich neu gedachte Schule geht.
Das Buch: Informationen beim Verlag ZLL21, bei amazon oder andernorts.

BZT

BZT052: Freiwillig lernen

Einmal im Monat, das war die Verabredung und bisher schlagen wir uns tapfer. Die ausgewählten Themen haben wie immer viel mit dem zu tun, was uns gerade bewegt: Freiwillig lernen, der Raum als 3. Pädagoge, Metaphern, die helfen, das Digitale zu erklären und der Digitalpakt

JRA

JRA089 Worum geht es bei „Gebt das Abitur frei!“?

Schüler*innen greifen zur Vorbereitung auf ihre Abiturprüfung auf die Prüfungsaufgaben der Vorjahre und weitere Materialien zurück, die von Schulbehörden und Lehre*rinnen erarbeitet wurden. Allerdings ist das gar nicht so einfach. Das Projekt „Frag the Abi“ will das ändern. Im Rahmen einer gemeinsamen Kampagne fragen Menschen Abituraufgaben und -lösungen der vergangenen Jahre in den Schulbehörden an. Anfragen werden von FragDenStaat automatisch vorformuliert. Hinter dem Projekt stehen die Open Knowledge Foundation (OKF) und Wikimedia Deutschland.

Der Beitrag JRA089 Worum geht es bei „Gebt das Abitur frei!“? erschien zuerst auf J&K – Jöran und Konsorten.